Background Image

Tätigkeitschwerpunkte

GE Law ist eine auf europäisches und deutsches Kartellrecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei.

Wir übernehmen insbesondere

  • die Beratung von Transaktionen unter fusionskontrollrechtlichen Gesichtspunkten und zwar u.a.
    • die Analyse der fusionskontrollrechtlichen Risiken von Transaktionen,
    • die Analyse der weltweiten Anmeldeerfordernisse,
    • die Strukturierung von Transaktion nach den konkreten Vorgaben der einzelnen Anmeldeverfahren in den unterschiedlichen Ländern,
    • die Koordinierung der weltweiten Fusionskontrollverfahren,
  • die Vorbereitung und Durchführung von fusionskontrollrechtlichen Verfahren bei der Europäischen Kommission und dem Bundeskartellamt,
  • die Beratung anderer betroffener Parteien wie z.B. Wettbewerber, Kunden oder Investoren hinsichtlich der Erfolgsaussichten von Anmeldeverfahren einschließlich der Unterstützung bei Auskunftsersuchen oder formellen Beschlüssen der Behörden,
  • die Vertretung von Dritten als Beigeladene im Fusionskontrollverfahren.

Soweit ausländische Rechtsordnungen betroffen sind, kooperieren wir mit spezialisierten Partnerkanzleien in den entsprechenden Ländern und betreuen die dortigen Anmeldeverfahren gemeinsam.

Wir beraten unsere Mandanten im Zusammenhang mit Kooperationen, Kartellen und Vereinbarungen, die unter das Kartellverbot fallen und hinsichtlich des Missbrauchs marktbeherrschender Stellungen im Vorfeld kartellbehördlicher Untersuchungen sowie während derartiger Verfahren der Europäischen Kommission und des Bundeskartellamtes.

Wir übernehmen insbesondere

  • die Beratung zur Vermeidung von Kartellverstößen in Kooperationen oder bei anderen Vereinbarungen,
  • die Analyse möglicher Kartellverstöße und die Begleitung von Maßnahmen zur Beseitigung dieser einschließlich der Erstellung von Kronzeugenanträgen,
  • die Vertretung in Ermittlungsverfahren der Europäischen Kommission oder des Bundeskartellamtes einschließlich der Vertretung der Mandanten bei Durchsuchungen durch die Behörden,
  • die Ausarbeitung und Durchführung individueller Verteidigungsmaßnahmen von Unternehmen sowie persönlich Betroffenen vor der Europäischen Kommission, dem Bundeskartellamt, den Landeskartellbehörden sowie der Staatsanwaltschaft in Bußgeld- bzw. Strafverfahren,
  • die Verteidigung von Unternehmen sowie persönlich Betroffenen im nachfolgenden Gerichtsverfahren vor den europäischen und deutschen Gerichten.

Wir beraten unsere Mandanten zu Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Missbrauch von marktbeherrschenden Stellungen im europäischen und deutschen Kartellrecht.

Wir übernehmen insbesondere

  • die Analyse der Marktstellung eines Unternehmens,
  • die kartellrechtskonforme Gestaltung von Verträgen marktstarker und marktbeherrschender Unternehmen z.B. in Bezug auf Rabattmodelle oder Absatzstrategien,
  • die Analyse möglicher Kartellverstöße und die Begleitung von Maßnahmen zur Beseitigung dieser,
  • die Vertretung in Missbrauchsverfahren der Europäischen Kommission oder des Bundeskartellamtes einschließlich der Vertretung der Mandanten bei Durchsuchungen durch die Behörden,
  • die Beratung anderer betroffener Parteien wie z.B. Wettbewerber, Kunden oder Investoren hinsichtlich der Analyse von Erfolgsaussichten bei Beschwerden gegen missbräuchliche Verhaltensweisen marktstarker Unternehmen sowie Begleitung derartiger Beschwerden bei der Europäischen Kommission und dem Bundeskartellamt.

Wir vertreten unsere Mandanten in allen Bereichen der gerichtlichen und außergerichtlichen Geltendmachung bzw. Abwehr kartellrechtlicher Schadenersatzansprüche aufgrund von vorangegangener Kartellierung, Lieferverweigerung oder Marktmissbrauchs.

Wir bieten umfassende und maßgeschneiderte Strategien und übernehmen insbesondere

  • die Analyse der Erfolgsaussichten von Schadensersatzansprüchen von Kunden, Lieferanten oder anderen Dritten nach vermuteten oder behördlich festgestellten Kartellverstößen,
  • die Strukturierung der Finanzierung sowie der Durchsetzung von derartigen Ansprüchen,
  • die gerichtliche Durchsetzung bzw. Abwehr der Ansprüche,
  • die Unterstützung der Sammlung und Sicherung von Beweismitteln sowie Anträge auf Akteneinsicht bei der Europäischen Kommission und dem Bundeskartellamt,
  • die Durchführung einer kartellrechtlichen Mediation,
  • die Geltendmachung der Ansprüche im Rahmen von Vergleichsverhandlungen.

Soweit bei den Verfahren ökonomische Gutachten benötigt werden, kooperieren wir mit spezialisierten und angesehenen ökonomischen Beratern und bereiten mit diesen zusammen die notwendigen Sachverständigengutachten vor.

Wir erstellen und begleiten kartellrechtliche Compliance Programme und bieten maßgeschneiderte Lösungen für unsere Mandanten.

Wir übernehmen insbesondere

  • die Unterstützung bei der internen Aufdeckung von Kartellrechtsverstößen, z.B. durch interne Audits,
  • die Aufdeckung und Analyse möglicher kartellrechtlicher Risiken,
  • die Vorbereitung und Schulung der Mitarbeiter für mögliche kartellrechtliche Durchsuchungen einschließlich der Simulation kartellbehördlicher Durchsuchungen und Nachprüfungen,
  • die Vorbereitung von individuellen kartellrechtlichen Compliance Systemen,
  • die Einführung kartellrechtlicher Compliance Systeme und die Schulungen der Rechtsabteilungen, Compliance-Beauftragten und Mitarbeiter,
  • die Prüfung der Funktionalität des kartellrechtlichen Compliance Systems und
  • die Betreuung des Unternehmens bei der Durchführung der Compliance Maßnahmen.

Soweit die Compliance Maßnahmen über das Kartellrecht hinausgehen, kooperieren wir mit spezialisierten Partnerkanzleien.

Wir helfen unseren Mandanten bei der Vermeidung von vertikalen und horizontalen Wettbewerbsbeschränkungen und verfügen über langjährige Erfahrung bei der kartellrechtskonformen Gestaltung von Kooperationsverträgen, Verträgen im Bereich der Forschung und Entwicklung, Spezialisierungsverträgen und Vertriebsverträgen.

Wir übernehmen insbesondere die Überprüfung bzw. Ausarbeitung von

  • Einkaufs- und Vertriebsverträgen,
  • Vertriebsmodellen wie z.B. selektive Vertriebssysteme, Handelsvertreterverträge, Kommissionsverträge, Franchising und Online-Vertriebssysteme,
  • Technologietransfervereinbarungen in Lizenzverträgen,
  • Kooperationsverträgen zwischen Wettbewerbern, z.B. bei Einkauf, Vermarktung, Forschung und Entwicklung sowie Spezialisierung,
  • kartellrechtskonformen Strukturen für die Gründung oder Fortführung von Gemeinschaftsunternehmen.